Mit dem EBICS Adapter ELZA den Zahlungsverkehr für 2023 zukunftssicher machen

Zuverlässig, schnell, einfach – auch abseits der SAP-Cloud

SAP nimmt Zahlungsverkehr-Produkte außerhalb seiner Cloud aus der Wartung; der neue Standard EBICS 3.0 wird on Premise nicht unterstützt. Unternehmen, die die SAP-Cloud nicht nutzen, müssen vor 2023 ihre technische Zahlungsfähigkeit sicherstellen. 

 

Die Lösung heißt: ELZA

Wenn die Compliance-Vorgaben keinen Zahlungsverkehr in der SAP- Cloud zulassen

Zwar bietet SAP im Zuge seiner Cloud-Strategie immer mehr Software-as-a-Service-Produkte (SaaS) an: Eine Automatisierung der Bankenkommunikation ermöglicht etwa die Cloud-basierte SAP Multi-Bank Connectivity auf Grundlage der Standards SWIFT und EBICS. Allerdings nimmt SAP etablierte Produkte im Zahlungsverkehr zum Jahreswechsel 2022/23 aus der Wartung bzw. unterstützt den Umstieg auf den Standard EBICS 3.0 abseits der Cloud nicht.

On Premise wird die bisherige SAP-Lösung für den Zahlungsverkehr also bald nicht mehr funktionieren – nicht zuletzt, weil die Deutsche Bundesbank angekündigt hat, nach einer Übergangszeit ab 2023 vollständig auf EBICS 3.0 zu wechseln. Dies stellt Unternehmen und Finanzinstitute, die Compliance-bedingt keinen Cloud-Dienst nutzen, vor die Herausforderung, technisch zahlungsfähig zu sein und zu bleiben. Sie werden jetzt zügig in zukunftssichere Lösungen investieren, die die Kluft zwischen SAP-basierten Zahlungsströmen und Hausbanken überbrücken.

ELZA schafft diese Verbindung. Die moderne Zahlungsverkehr-Lösung auf dem EBICS-3.0-Standard integriert die Bankenkommunikation von Unternehmen, die On-Premise-Lösungen bevorzugen.

EBICS Adapter ELZA sichert SAP-Zahlungsströme von und zu Hausbanken

Mit ELZA bietet IKOR ein Zahlungsverkehr-Add-on, das auf Ihren lokalen SAP-Systemen passgenau die vollständige Bankenkommunikation mit dem neusten EBICS-Standard 3.0.1 („EBICS Adapter bzw. Connector") ermöglicht: Durch die lückenlose Integration in die bestehenden SAP-Prozesse und -Module lassen sich Systembrüche signifikant reduzieren. Dies verbessert die Sicherheit und ist sowohl mit als auch ohne das Modul SAP Bank Communication Management (SAP BCM) möglich.

Gestalten Sie jetzt Ihren Zahlungsverkehr zukunftssicher

Dabei unterstützen wir Sie. Kommen wir ins Gespräch.

Füllen Sie das Kontaktformular aus und wir melden uns bei Ihnen.

Ansprechpartner

miklos-hegybiro

Miklós Hegybiró

Managing Director
IKOR Products GmbH
info-products@ikor.one
+49 40 8199442-0

paul-friedrich

Paul Friedrich

Managing Director
IKOR Austria GmbH
info-products@ikor.one
+49 40 8199442-0