Debitoren-Nebenbuch (Kontokorrentbuchhaltung)

« Back to Glossary Index

Die Debitoren (Kund:innen) und Kreditoren (Lieferanten) bilden das Kontokorrentbuch. Man spricht auch von der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung (Offene-Posten-Buchhaltung). Im Debitoren-Nebenbuch wird der Kundenstamm erfasst. Dieser beinhaltet neben den Adressaten auch Informationen zu Zahlungsfristen, Bankkonten, Rabatt etc.

Die Hauptaufgaben sind:

  • Rechnungen zu erfassen, zu drucken und zu versenden,
  • Zahlungen der Kunden den Rechnungen zuzuweisen,
  • eine Übersicht über die Fälligkeiten offenen Debitoren zu schaffen sowie
  • Mahnwesen und Inkasso.

Im Debitoren-Nebenbuch lassen sich gezielte Auswertungen erstellen – zum Beispiel offene Posten per Stichtag, profitabelste Kunden (VIP-Kunden) sowie Zahlungsanalysen. Diese zeigen, welche Kunden pünktlich zahlen und wie die durchschnittliche Zahlungsfrist der Kunden ist.

Synonyme:
Debitoren-Nebenbuch, Kontokorrentbuchhaltung
« Zurück