Prüfungssichere Leasing-Bilanzierung
nach IFRS 16

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Leasing transparent bilanzieren: LISA setzt IFRS 16 schnell und sicher um

Besser und leichter geht IFRS 16 SAP-integriert nicht

Seit das operative Leasing zum 1. Januar 2019 bilanzwirksam geworden ist, stellt IKOR mit LISA das passende SAP-Add-on bereit. Dieses bildet Ihre Leasing-Bilanzierung schnell, prüfungssicher und transparent ab.

Von LISA direkt in die Anlagen- und Hauptbuchhaltung 

LISA steht für „Leasing gemäß IFRS 16 abbilden“; dieser Name ist Programm. Als einziges IFRS-16-Tool ist LISA exklusiv für den neuen Bilanzstandard als Nebenbuch in SAP FI entstanden. 

LISAs Workflow ist maximal automatisiert: Am Anfang steht die Vertragsverwaltung; am Ende liegen Ihre IFRS 16 Notes vor. Alle Geschäftsvorfälle der Praxis, sowie Neubewertungen und Vertragsmodifikationen können im Tool erfasst werden. Die notwendigen Berechnungen sowie die buchhalterische Abbildung erfolgen automatisch. Zusätzlich zu Leasing-Nehmer-Verträgen lassen sich auch Sub-Lease- und Leasing-Geber-Verträge verarbeiten und reporten. 

LISA bilanziert schnell, sicher und IFRS-16-konform innerhalb des SAP-ERP

LISA Übersicht
LISAs Workflow ist maximal automatisiert – von der Vertragsverwaltung bis hin zu den IFRS 16 Notes

Key Benefits

LISA ist eine perfekt auf die Unternehmenspraxis abgestimmte Standard-Software

Standardisierung & schneller Abschluss

LISA vereinheitlicht Datenerfassung und -bearbeitung. Freigabe-Workflow und direkte Dokumentation einzelner Arbeitsschritte
unterstützen abteilungs- und standortübergreifende Abstimmungen. Auf IFRS 16 zugeschnittene Reports stellen die benötigten Informationen auf Knopfdruck zur Verfügung.

Revisionssicherheit & Compliance

Umfangreiche Plausibilitätsprüfungen sichern die erforderliche Datenqualität. Die Versionierung aller Vertragsänderungen, die Dokumentation der Arbeitschritte und die übersichtlichen Reports machen den Prozess transparent. Die Ergebnisse sind, abhängig von der Berechtigungssteuerung,
leicht für Anwender und externe Stakeholder nachvollziehbar
(Management Reporting, Revision, Wirtschaftsprüfer:in).

Einfache & nahtlose Implementierung

Die vollständige SAP-Integration senkt die Fehleranfälligkeit und verbessert die User Experience. Das Tool zu implementieren und zu customizen, gerät einfach und ist hochgradig flexibel. Da externe Schnittstellen entfallen, lassen sich Implementierungsprojekte schlank halten. Dies eliminiert die Projektrisiken nahezu vollständig.

Kernfunktionen

Vertragsverwaltung

LISA unterstützt Organisationen dabei, Leasing-Nehmer- und Leasing-Geberverträge sowie Sub-Lease-Fälle zu verwalten und zu bearbeiten. Stammdaten lassen sich unmittelbar oder per Up- und Download-Funktion pflegen und ändern. Massendatenänderung sind so problemlos zu bewältigen. Die Datenstruktur ist einheitlich aufgebaut, jedoch individuell anpassbar.

Finanzstrom

Unternehmen können Vertragsänderungen fortlaufend in LISA pflegen. Das Tool bereitet Einzelposten über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg übersichtlich und automatisiert auf – nach Right of Use (RoU), Verbindlichkeiten und statistischen Buchungen. Jede Vertragsanpassung fließt direkt in die Berechnung der Einzelposten ein. Mit LISA können Organisationen darüber hinaus unterschiedliche Rechnungslegungsarten und Währungen abbilden.

Buchungsläufe

Alle Geschäftsvorfälle lassen sich automatisch aus LISA heraus in das Haupt- (SAP FI) und Anlagenbuch (SAP FI-AA) buchen. Gleichzeitig ist eine Differenzierung von kurz- und langfristigen Verbindlichkeitsanteilen möglich. LISA ermöglicht darüber hinaus statistische Buchungen (d.h. ausschließlich im Nebenbuch LISA geführte Buchungen) von kurzfristigen und geringwertigen Verträgen sowie von Intercompany-Sachverhalten.

Reporting & Planung

Das Anlagen-Leasing-Gitter erstellt LISA stichtagsbasiert und mit nur einem Klick. Hier lassen sich die Notes-Angaben in einer frei wählbaren Währung erstellen. Informationen sind bis auf Einzelvertragsebene verfügbar und können bis zum Belegeinzelposten eines Geschäftsvorfalls detailliert werden. Die Gitterauswertung lässt sich flexibel festlegen und ist kundenspezifisch erweiterbar.

Produkteinblick

Screenshot 2_Vertragsdetails

Vertragsdetails: Umfassend und flexibel anpassbar

Allgemeine, laufzeitbezogene und RoU-spezifische Informationen werden auf drei Kartenreitern erfasst. Wird ein Vertrag freigegeben, entsteht automatisch eine Anlage in SAP FI-AA: Dort wird der Stammsatz mit den Vertragsdetailinformationen befüllt. Die dargestellten Felder lassen sich flexibel ein- und ausblenden. Organisationen können die Felder an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Screenshot 3_Konditionen

Konditionen: Passend für jede Vertragskonstellation

Alle gängigen Vertragsbestandteile lassen sich über die Konditionen erfassen. Die verschiedenen Konditionsarten lösen im Finanzstrom – entsprechend der regulatorischen Vorgaben – unterschiedliche Bewertungen und Berechnungen aus.

Screenshot 4_Optionen

Optionen: Leicht zu erfassen und immer im Blick

Kauf-, Verlängerungs- und Kündigungsoptionen lassen sich mit der jeweiligen Eintrittswahrscheinlichkeit und weiteren, relevanten Informationen pflegen. LISA ermöglicht es, Verträge mit Optionen über das sogenannte Wiedervorlagereporting zu beobachten.

Screenshot 5_Bewertung

Zinsbewertung: Automatisch abgeleitet oder manuell gepflegt

Zinssätze lassen sich direkt aus den entsprechenden SAP-Zinsreferenz-Tabellen abrufen. Hierbei wird nach Buchungskreis, Vertragsart und Laufzeit der anzuwendende Zinssatz ermittelt. Zinssätze können aber auch manuell gepflegt und angepasst werden.

Screenshot 6_Finanzstrom Überblick

Finanzstrom: Alle Geschäftsvorfälle im Zeitverlauf

Der Finanzstrom steht im Mittelpunkt der Bewertung von Leasing-Verträgen nach IFRS 16. Alle zu buchenden Einzelposten werden hier ermittelt und übersichtlich angezeigt – egal ob es um Aktivierung von RoU-Werten, Passivierung von Leasing-Verbindlichkeiten, Buchung von Ab- und Aufzinsungen oder Folgebewertungen im Zeitverlauf geht. Die Effekte aus Neubewertungen oder Modifikationen lassen sich – rückwirkend oder zukunftsgerichtet – berechnen und darstellen.

Screenshot 7_Bewertungslauf

Buchungsläufe: FI-Belege ohne Schnittstelle

Die im Finanzstrom ermittelten Einzelposten werden durch die Buchungsläufe per Direct Input in der Anlagenbuchhaltung bzw. auf den definierten SAP FI-Konten abgesetzt.

Screenshot 8_Anlagen-Leasing-Gitter

Anlagen-Leasing-Gitter: IFRS 16 Notes auf Knopfdruck

Das Anlagen-Leasing-Gitter beinhaltet alle IFRS 16 Notes-relevanten Informationen aus Vertragsverwaltung und Finanzstrom. Die Gitterauswertung ist frei selektier- und kundenspezifisch erweiterbar. Es können Ist- und Plan-Einzelposten in beliebigen Währungen angezeigt werden.

Ansprechpartner

asset-4@2x

Miklós Hegybiró

Managing Director
IKOR Products GmbH
­products@ikor.one
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0

david_schneider

David Schneider

Chief Discipline Manager
IKOR Products GmbH
­products@ikor.one
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0

Weitere Produkte

IRMA

Prozess- und Planungssicherheit für Rückstellungen und Abgrenzungen!

Mehr erfahren

SIP

Die Cloud-native Integrations-Plattform mit Open-Source-Framework

Mehr erfahren

SARA

Umsatzsteuermeldung durchgehend digitalisiert – als Gesamtprozess!

Mehr erfahren

VERA

Mehr abzugsfähige Vorsteuer geltend machen!

Mehr erfahren

ELZA

Zahlungsverkehr: integriert, automatisiert, sicher und schnell!

Mehr erfahren

Empfehlungen