Umsatzsteuer automatisiert
realisieren und anmelden

Mehr Compliance im gesamten Prüf- und Meldeprozess

Digitalisierung statt manueller Prozesse

Egal ob Umsatzsteuer-Voranmeldung, Umsatzsteuer-Jahreserklärung, zusammenfassende Meldung, Sondervorrauszahlung oder Dauerfristverlängerung: Mit SARA steht das passende SAP-Add-on von IKOR bereit. Egal ob SAP R/3 oder SAP S/4 HANA - es bildet Ihren Umsatzsteuer-Deklarationsprozess transparent, revisionssicher und automatisiert ab – von Einzelgesellschaften bis hin zu komplexen Organisationen auf unterschiedlichen ERP-Systemen. 

SARA steht für "(Umsatz-) Steuer automatisiert realisieren und anmelden" und dieser Name ist Programm. Als einziges vollständig in SAP integriertes Add-on ermöglicht SARA die Abbildung aller angrenzenden Prozesse rund um die Erstellung von Umsatzsteuer-Deklarationen.

Der User wird mit automatisierten Workflows durch die verschiedenen Meldungsarten geleitet:

  • Umsatzsteuer-Voranmeldung
  • Umsatzsteuer-Jahreserklärung
  • Sondervorauszahlung / Dauerfristverlängerung
  • Zusammenfassende Meldung
  • Erstellung der Datengrundlage für Meldungen in anderen EU-Ländern

Dies umfasst Import, Prüfung, buchhalterische Anpassungen bis hin zur Meldung an die Finanzbehörde. Ändern sich Formulare oder Schnittstellen, werden diese unmittelbar nach Bekanntwerden in SARA ergänzt und pünktlich mit dem nächsten Release zur Verfügung gestellt. Natürlich als Bestandteil des Support- und Wartungsversprechens. 

Auch die (qualifizierte) Umsatzsteuer-ID-Prüfung und der Abgleich mit den Stammdaten des Businesspartners im ERP System ist direkt aus dem Tool möglich.

Prozess der Umsatzsteuervoranmeldung

Key Benefits

Standard-Software für die Praxis

Automatisierte Prozessschritte

SARA reduziert manuelle Aufwände wesentlich. Die automatisierten Prozessschritte bei der Meldungserstellung umfassen den Import, die Aufbereitung relevanter Meldungsdaten, automatische Plausibilitätsprüfungen und eine Stichprobenermittlung. Des Weiteren können Korrekturen und die Organkreisverrechnung direkt durch SARA gebucht werden.

Revisions- sicherheit &
Compliance

Die Compliance-Anforderungen im gesamten Meldeprozess werden in SARA revisionssicher dokumentiert. Alle Anpassungen können durch das integrierte Reporting jederzeit ausgewertet werden.  Alle gemeldeten Beträge und Buchungen bleiben so auch Jahre nach der Änderung nachvollziehbar. 

Effiziente Kollaboration

Der Workflow in SARA vereinfacht und beschleunigt die  Zusammenarbeit zwischen Steuerabteilung und Rechnungswesen. Event-basierte E-Mail-Benachrichtigungen erleichtern dabei die Kommunikation. Gleichzeitig werden dabei alle Arbeits- und Abstimmungsschritte übersichtlich festgehalten. 

Kernfunktionen

Automatische Datenaufbereitung

In SARA kann ein automatischer Import aller relevanten Meldedaten aus den Buchungskreisen des SAP-Systems erfolgen. Außerdem bietet das SAP-Add-on zusätzlich die Möglichkeit eines manuellen oder teilautomatisierten Uploads von Meldedaten aus Gesellschaften in anderen ERP-Systemen. Automatische Plausibilitätsprüfungen untersuchen die Datengrundlage systematisch auf Buchungsfehler.

Arbeitsvorrat

Im Arbeitsvorrat erfolgt die Dokumentation aller Anpassungen auf Belegspositionsebene. Im Rahmen des Prüfprozesses hält SARA alle Anpassungen inklusive Fehlerkategorien revisionssicher fest. Für Belege mit abweichendem Buchungs- und Meldedatum ist die Zuordnung zur korrekten Meldeperiode möglich. Der Workflow unterstützt in der Folge bei den weiteren Arbeitsschritten.

Korrekturbuchungen

Ergibt sich aus den Anpassungen im Arbeitsvorrat die Notwendigkeit einer buchhalterischen Korrektur des zugrundeliegenden Belegs, bucht SARA diese auf Wunsch automatisch. Hierzu steht ein Workflow zur Abstimmung mit dem Rechnungswesen zur Verfügung. Darüber hinaus kann die Verrechnung der Zahllastkonten nach Abschluss der Meldung über SARA automatisiert erfolgen. 

Meldung

Nach Abschluss der Belegprüfung können die Werte aus SARA für die jeweilige Meldung an das Finanzamt übermittelt werden. Damit eine optimale Integration in die Systemlandschaft gewährleistet ist, stehen dafür mehrere Optionen zur Verfügung: Neben einer eigenen SARA-ERiC-Schnittstelle besteht die Möglichkeit der Anbindung über bereits bestehende Verbindungen in SAP oder auch der XLS/CSV-Export für verschiedene Drittanbieter-Tools.

Flexibles Berechtigungskonzept

Um die Berechtigungen im System so flexibel wie möglich zu gestalten, bietet SARA ein Rollenkonzept für die Steuerabteilung, das Rechnungswesen und die Revision. Das Vier-Augen-Prinzip garantiert Prozesssicherheit. Zusätzlich lassen sich die Berechtigungen für Buchungskreise und Meldungsarten individuell anpassen.

Integrierte Compliance

Umsatzsteuer-Compliance-Anforderungen werden direkt in den Meldeprozess integriert. Über SARA lassen sich z.B. Stichprobenanforderungen definieren, welche je Periode automatisch herangezogen werden. Die Dokumentation von Prüfungsumfängen und Einhaltung der Vorgaben findet so innerhalb des Prozesses von SARA statt und den Anforderungen eines Compliance Management Systems (CMS) wird Rechnung getragen. 

Ein Blick ins System

1

Übersicht aller Meldedaten

Nach dem erfolgreichen Import aller relevanten Belegdaten erhält der Anwender eine Übersicht über die Buchungen. Belegpositionen werden pro Sachkonto und Steuerkennzeichen zusammengefasst. Neben dem direkten Link zu den gebuchten Belegen zeigt SARA Vergleichswerte der gemeldeten Daten aus dem Vormonat (Year-to-Date) an. Auf Summenebene findet eine erste Plausibilitätsprüfung statt und die Detailprüfung kann beginnen.

2

Meldeformular pro Organkreis und Gesellschaft

Direkt nach dem Import steht eine Übersicht des Meldeformulars bereit. Alle relevanten Meldungskennziffern können pro Buchungskreis oder für die gesamte Organisation angezeigt werden. Die Herkunft jeder Meldekennziffer ist bis auf Belegpositionsebene nachvollziehbar.

3

Upload von Meldedaten aus anderen Systemen

Egal ob SAP, DATEV oder per Ausdruck vom Steuerberater – nicht immer werden alle Gesellschaften auf einem SAP-System geführt. Mit SARA lassen sich Daten aus anderen ERP-Systemen auf Einzelbelegsebene oder aufsummiert für eine Meldung importieren. Die Daten einer Organisation liegen somit an einem Ort und lassen sich besser verwalten.

5

Manuelle Geschäftsvorfälle

Falls nötig kann die Steuerabteilung unabhängig von der Buchungsgrundlage in SAP Anpassungen oder Erweiterungen vornehmen. Dadurch ist sichergestellt, dass immer genau die Beträge deklariert werden, welche aus steuerlicher Sicht korrekt sind. 

6

Meldung mit einem Klick aus dem SAP-System

Nach der Meldungsfreigabe können die Daten direkt an das Finanzamt übermittelt werden. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das SARA-Interface überträgt die Meldung direkt aus dem SAP-System heraus – via ERiC-Schnittstelle. Alternativ können auch bereits in SAP bestehende Verbindungen zum Finanzamt oder ein Datenexport für Drittanbietertools genutzt werden.

7

Organkreisverrechnung nach Meldung

Wirken sich die Meldungsanpassungen auf die Zahllastkonten der verschiedenen Buchungskreise aus, verrechnet SARA nach der Meldung automatisch die Beträge. Per Direct-Input werden die entsprechenden FI-Buchungen unmittelbar durchgeführt.

Ansprechpartner

miklos-hegybiro

Miklós Hegybiró

Managing Director
IKOR Products GmbH
info-products@ikor.one
+49 40 8199442-0

nicolas_weisensee

Nicolas Weisensee

Mission Lead SARA
IKOR Products GmbH
info-products@ikor.one
+49 40 8199442-0

Wie können wir Ihnen helfen?
Füllen Sie einfach das Formular aus, stellen Sie uns Ihre Fragen und wir melden uns bei Ihnen zeitnah zurück. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

Weitere Produkte

IRMA

Prozess- und Planungssicherheit für Rückstellungen und Abgrenzungen!

Mehr erfahren

SIP

Die Cloud-native Integrations-Plattform mit Open-Source-Framework

Mehr erfahren

VERA

Mehr abzugsfähige Vorsteuer geltend machen!

Mehr erfahren

LISA

Prüfungssichere Leasing-Bilanzierung nach IFRS 16

Mehr erfahren

ELZA

Zahlungsverkehr: integriert, automatisiert, sicher und schnell!

Mehr erfahren

Empfehlungen